Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Hessen: GEW: Befristungsunwesen stoppen; 03/2014

GEW: Befristungsunwesen stoppen

Vertretungsverträge, vor zehn Jahren noch ein Randphänomen, sind an hessischen Schulen inzwischen gang und gäbe. Laut GEW gab es 2013 über 6.000 befristete Verträge an hessischen Schulen. Zwar konnten mit Hilfe des GEW Rechtsschutzes einige langjährig befristet beschäftigte Lehrkräfte die Entfristung gerichtlich durchsetzen, gleichzeitig gehen Schulämter aber gerade wegen dieser Rechtsprechung dazu über, langjährig befristet Beschäftigten keine neuen Verträge mehr anzubieten.

Im Rahmen von Tarifgesprächen fordert die GEW nun eine Halbierung der mit Fristverträgen abgedeckten Unterrichtsstunden und die Entfristung aller Fristverträge nach zwei Jahren Beschäftigungsdauer. Um Druck auf Landesregierung und Kultusministerium auszuüben, ruft die GEW alle Schulpersonalräte auf, diese Forderungen durch einen entsprechenden Beschluss zu unterstützen und außerdem bei Zustimmungsaufforderungen für neue Fristverträge genau zu prüfen, ob zeitgleich der Vertrag einer anderen bisher befristet beschäftigten Lehrkraft nicht verlängert wurde.

Quelle: Beamten-Magazin 03/2014


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-hessen.de © 2018