Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Hessen: Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst gestartet; 02/2013

Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst gestartet

Ebenso wie in der parallel laufenden Tarifrunde für die Angestellten der Bundesländer, mit Ausnahme Hessens, fordern die Gewerkschaften auch für die hessischen Kolleginnen und Kollegen eine Lohnerhöhung von 6,5 Prozent plus sozialer Komponente, die Erhöhung des monatlichen Ausbildungsentgelts um 100 Euro sowie eine Übernahmegarantie. Zu Beginn der Verhandlungen am 1. Februar 2013 erklärte ver.di-Bundesvorstand Achim Meerkamp, dass „mit dieser Forderung Anschluss an die allgemeine Einkommensentwicklung des öffentlichen Dienstes auch im kommunalen Bereich gehalten werden soll und durch die zeitliche Lage auch der Zusammenhang mit der Tarifentwicklung in den anderen Bundesländern verdeutlicht wird“. Die bundesweiten Verhandlungen mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder betreffen in Hessen ausschließlich die Beschäftigten der Universitätsklinik in Frankfurt. Für die 106.000 Beamtinnen und Beamten des Landes und der Kommunen fordert der DGB, das Tarifergebnis zeit- und inhaltsgleich zu übernehmen und die Arbeitszeit ebenso wie die der Tarifbeschäftigten auf 40 Wochenstunden zu senken.

Quelle: Beamten-Magazin 02/2013


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-hessen.de © 2018