Hessisches Besoldungsgesetz - Übersicht -

Aus der PRAXIS für die PRAXIS: Tagesseminar zum Beamtenversorgungsrecht für Mitarbeiter in Behörden und sonstigen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes; auch für Personalräte geeignet >>>mehr Informationen zu Terminen und der Anmeldung 

Taschenbuch für Beamtinnen und Beamte: mehr als 300 Seiten zum Beamtenrecht (Besoldung, Arbeitszeit, Urlaub, Nebentätigkeitsrecht, Beihilfe, Personalvertretung, Beamtenversorgung). Das Taschenbuch "Wissenswertes für Beamtinnen und Beamte" ist verständlich geschrieben. Das beliebte Nachschlagewerk für Bundesbeamte und Landesbeamte können Sie für nur 7,50 Euro zzgl. 2,50 Versand bestellen (im Jahres-ABO sparen Sie 2,50 Euro


Für Beamtinnen und Beamte in Hessen gelten eigenständige Regelungen. Die wichtigsten Fragen zur 
Beamtenbesoldung sind im Landesbesoldungsgesetz geregelt. Eine aktuelle Fassung des Hessischen Besoldungsetzes (Stand: 30.1.2006) finden Sie hier:

§ 1 Geltungsbereich

§ 2 Hessische Besoldungsordnungen

§ 2a Besoldung der Professorinnen und Professoren sowie des hauptberuflichen Leitungspersonals an Hochschulen

§ 2b Bestimmung des Besoldungsdurchschnitts

§ 3 Festlegung besonderer Eingangsämter

§ 4 Ortszuschlag für Beamte in Gemeinschaftsunterkunft

§ 5 Aufwandsentschädigungen

§ 6 Sonstige Zuwendungen

§ 7 Anrechnung von Sachbezügen

§ 7a Ausgleichszulagen für hauptamtliche Leiter von Hochschulen

§ 7b Einrichtungen mit eigenen wissenschaftlichen Forschungsbereichen im Sinne der Vorbemerkung Nr. 2 zu den Bundesbesoldungsordnungen A und B

§ 8 Sonstige Regelungen

§ 8a Zuständigkeitsregelung

§ 9 Aufhebung des bisherigen Rechts

§ 10 In-Kraft-Treten, Außer-Kraft-Treten

zurück zur Übersicht
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-hessen.de © 2016